Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung (nachfolgend «Erklärung») zeigt auf, wie das Schweizer Finanzmuseum1 (nachfolgend «Museum») von den Besuchern dieser Website (nachfolgend «Nutzer»2) personenbezogene Nutzerdaten («Personendaten») erhebt, nutzt, weitergibt und offenlegt (nachfolgend unter dem Begriff «verarbeiten» zusammengefasst) und in welcher Weise dies erfolgt. Ausserdem beschreibt die Erklärung, wie das Museum die Sicherheit der verarbeiteten Personendaten gewährleistet.

Der Nutzer ist einverstanden, dass das Museum Personendaten im Einklang mit der Erklärung verarbeitet. Gesetzliche oder vertragliche Geheimhaltungspflichten, denen das Museummit Bezug auf die Personendaten des Nutzers unterliegt, werden von dieser Erklärung nicht berührt.

Das Museum kann die Erklärung jederzeit einseitig ändern. Die aktuelle Fassung wird jeweils online publiziert. 

 

Erhobene Daten

Das Museum verarbeitet Personendaten über den Nutzer, wenn dieser Websites des Museums besucht oder online angebotene Produkte oder Dienstleistungen des Museums beantragt oder nutzt. Zum einen verarbeitet das Museum Personendaten (z.B. Name, Geschlecht, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon- oder Faxnummer), die der Nutzer über die Website zur Verfügung stellt, insbesondere wenn er sich registriert oder für den E-Mail-Newsletter anmeldet. Zum anderen zeichnet der Webserver des Museums automatisch Einzelheiten zum Besuch des Nutzers auf (z.B. IP-Adresse, Herkunftswebsite, aufgerufene Seiten, Datum, Verweildauer). 

 

Cookies

Die Websites des Museums verwenden Cookies, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden. Dadurch kann der Besuch des Nutzers nachvollzogen sowie seine Präferenzen gespeichert werden, wenn er zwischen Seiten wechselt oder die Website erneut besucht.

Cookies dienen insbesondere folgenden Zwecken:

  • Speicherung der vom Nutzer gewählten Sprach- und Ländereinstellungen;
  • statistische Auswertung der Anzahl Nutzer und der Nutzungsgewohnheiten;
  • Verbesserung der Ladegeschwindigkeit der einzelnen Seiten.

Der Nutzer kann das Verhalten von Cookies mittels seiner Browsereinstellungen kontrollieren. Die entsprechenden Möglichkeiten des Browsers und Anleitungen zur Verwendung finden sich in der Regel im Handbuch oder in der Hilfedatei des Browsers. Lehnt der Nutzer Cookies ab, sperrt oder deaktiviert er sie, kann das die Verfügbarkeit der über die Website angebotenen Dienstleistungen einschränken. Ausserdem funktionieren Teile der Websites unter Umständen nicht mehr richtig.

 

Web-Analyse

Mit Analyse-Tools von Dritten wie z.B. Google Analytics (nachstehend allgemein «Analyse-Dienstleister») analysiert das Museum die Nutzung der Websites. Das Museum übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für jegliche Datenverarbeitung durch die Anbieter der Tools.

 

Google Analytics

Google Analytics, ein Web-Analysedienst von Google Inc. (nachfolgend «Google»), verwendet Cookies, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über den Besuch des Nutzers werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übermittelt und dort gespeichert. Aktiviert das Museum für diese Website eine IP-Anonymisierung, kürzt Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum die IP-Adresse des Nutzers. Nur in Ausnahmefällen wird dann die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übermittelt und dort anonymisiert. Im Auftrag des Museums wertet Google die gespeicherten Informationen aus, um Reports über die Nutzung der Website zusammenzustellen und um weitere damit verbundene Dienstleistungen für das Museum zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse führt Google unter Umständen mit anderen erhobenen Daten zusammen.

Mehr Informationen finden Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz).

 

phpList

Im Rahmen des elektronischen Newsletter-Versandes nutzt das Museum die Dienstleistungen von phpList. Im Auftrag des Museums wertet phpList die gespeicherten anonymisierten Informationen (z.B. Klickverhalten Open Rates aus, um Reports über die Nutzung der Website zusammenzustellen. Das Museum kann basierend darauf auch zielgerichtete Marketingaktivitäten durchführen.

Die Datenverarbeitung durch phpList und die Speicherung bei Drittfirmen erfolgt in Grossbritannien.
Mehr Informationen finden Sie unter https://www.phplist.com/terms

 

Nutzung und Schutz von Personendaten

Anhand der Verarbeitung von Personendaten gemäss dieser Erklärung verbessert das Museum die Produkt- und Dienstleistungsqualität.

Die Verarbeitung von Personendaten dient insbesondere folgenden Zwecken:

  • technische Verwaltung sowie Recherche und Weiterentwicklung der Websites;
  • Nutzeradministration und Marketing;
  • Information des Nutzers über Dienstleistungen und Produkte des Museums, falls der Nutzer dazu seine Einwilligung erteilt hat.

Der Nutzer ermächtigt das Museum Personendaten an Mitarbeitende, Beauftragte oder sonstige Drittparteien innerhalb oder ausserhalb des Landes, in dem der Nutzer wohnt, zur Erbringung von Dienstleistungen und für die oben genannten Zwecke weiterzugeben. Die Mitarbeitenden, Beauftragten und sonstigen Drittparteien, welche Zugriff auf Personendaten haben, werden vom Museumverpflichtet, die Einhaltung sämtlicher anwendbaren Datenschutzvorschriften sicherzustellen. Das Museum schützt Personendaten mit angemessenen physischen, elektronischen und verfahrensbezogenen Sicherheitsvorkehrungen, darunter Firewalls, persönliche Passwörter, Verschlüsselungs- und Authentifizierungstechnologien.

Das Museum behält sich vor, Personendaten gegenüber Regierungs- und Aufsichtsbehörden sowie im Rahmen dieser Erklärung auch an Analyse-Dienstleister zu übermitteln. Das Museum hält sich dabei vollumfänglich an die anwendbare Regulierung, Gesetzgebung und allfällige gerichtliche oder amtliche Vorgaben. 

 

Auskunft über verarbeitete Personendaten

Personen, deren Personendaten im Rahmen dieser Erklärung verarbeitet werden, haben das Recht:

  • Auskunft darüber zu erhalten, ob und welche Personendaten das Museum speichert (Kategorien von Daten, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, Aufbewahrungszeitraum der Personendaten oder Kriterien zur Bestimmung des Aufbewahrungszeitraums);
  • eine Kopie der Personendaten zu erhalten;
  • bei Fehlerhaftigkeit die Berichtigung der Personendaten zu verlangen;
  • die Löschung der Personendaten zu verlangen;
  • Einschränkungen bei der Verarbeitung von Personendaten zu verlangen;
  • Personendaten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten;
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung, insbesondere zum Zweck der Direktwerbung, einzulegen.

Die oben genannten Rechte können verweigert bzw. eingeschränkt werden, wenn die Interessen, Rechte und Freiheiten von Drittpersonen überwiegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dem Museum dient.

Anfragen zur Verarbeitung von Personendaten sind an den Datenschutzverantwortlichen des Museums zu richten:

Schweizer Finanzmuseum
c/o SIX
Compliance
Hardturmstrasse 201
CH-8005 Zürich

E-Mail: dataprotection@six-group.com

 

Links

Die Websites des Museums können Hyperlinks zu anderen Websites enthalten, nicht vom Museum betrieben oder überwacht werden. Websites von Drittparteien unterliegen nicht der vorliegenden Erklärung. Das Museum ist für ihren Inhalt oder Umgang mit Personendaten nicht verantwortlich. 

 

Social Media Buttons

Auf Websites des Museum sind Funktionen (Plug-ins) von Drittanbietern bzw. von Social-Media-Plattformen (Facebook, Twitter, Google+ etc.) eingebunden. Diese Plug-ins ermöglichen dem Nutzer, Inhalte in den vorgenannten sozialen Netzwerken zu teilen. Beim Abruf der Website sind die Schaltflächen standardmässig deaktiviert. Das bedeutet, dass ohne das Zutun des Nutzers keine Personendaten an die jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nachdem der Nutzer die Schaltflächen aktiviert hat, werden durch die Plug-ins automatisch Daten, u.a. Personendaten, an den entsprechenden Drittanbieter übermittelt. Ist der Nutzer beim Besuch der Website gleichzeitig im Netzwerk des jeweiligen Drittanbieters angemeldet, kann dieser den Besuch dem Netzwerkkonto des Nutzers zuordnen. Darauf hat das Museum keinen Einfluss. Zweck und Umfang dieser Datenerhebung und der weiteren Verarbeitung und Nutzung der Personendaten legen die Datenschutzhinweise der jeweiligen sozialen Netzwerke dar. Ebenso erhalten die Nutzer dort Informationen zu Rechten und Einstellungsmöglichkeiten bezüglich des Schutzes der Privatsphäre.

 

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Stiftung Sammlung historischer Wertpapiere
Baslerstrasse 100
CH-4600 Olten

E-Mail: info@finanzmuseum.ch

 

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung von Personendaten betroffene Person kann ihre Einwilligung dazu jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist in diesem Fall schriftlich oder per E-Mail an den Datenschutzverantwortlichen des Museums zu richten.

 

 

Zuletzt aktualisiert am: 22. Januar 2018


1 Das Schweizer Finanzmuseum wird von der gemeinnützigen Stiftung Sammlung historischer Wertpapiere mit Stiftungssitz in Olten betrieben.

2 Nachfolgend wird im Rahmen der Erklärung der sprachlichen Vereinfachung halber ausschliesslich die männliche Form verwendet. Die weibliche Form gilt dabei automatisch als miterfasst.